Auftragsmord

Retinitis|Solaris

Nach 27 Jahren in der Todeszelle
findet sein Leid heute ein Ende.

27 Jahre auf fünf Quadratmetern
tausende Meilen sinnlos im Kreis gegangen.
27 Jahre einsam und doch nie für sich gewesen.
27 Jahre nie durchgeschlafen,
trotzdem nie mehr richtig wach geworden.
27 Jahre auf dem Abstellgleis des Lebens,
nächster Halt dunkle Ewigkeit.

Damals lag ein Toter auf der Strasse,
von hinten in den Kopf geschossen.
Er war zufällig in der Nähe,
jung, arbeitslos und dazu schwarz
konnte es nur er gewesen sein.

Nach 27 Jahren in der Todeszelle
findet sein Albtraum ein Ende.
Auge um Auge, im Auftrag des Staats
wird er heute ums Leben gebracht.

Eine letzte Dusche, ein letztes Mahl,
dann wird er auf den Stuhl geschnallt,
für letzte Worte fehlt ihm die Kraft.
Der Schalter ist schnell umgelegt,
ein Blitz im Hirn und es ist vollbracht,
die Gerechtigkeit hat obsiegt.

Doch ob er es wirklich gewesen war,
damals, das ist bis heute nicht ganz klar.

(c) Mike Denoth

Dieser Beitrag wurde unter Crime Time abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s